Qualitäts­sicherung

Die Arbeits­gemein­schaft Ana­phy­laxie Trai­ning und Edu­kation (AGATE) verfügt über ein Konzept zum Quali­täts­manage­ment (QM). Das Konzept baut auf den lang­jäh­rigen Erfah­run­gen der Arbeits­gemein­schaf­ten Asthma­schu­lung (AGAS) und Neuro­dermi­tis­schu­lung (AGNES) auf. Es dient der Opti­mie­rung der Struk­tur-, Prozess- und Ergeb­nisquali­tät der Ana­phy­laxie­schu­lung. Neue Erkennt­nisse aus den Berei­chen Medizin, Päda­gogik, Psycho­logie und Ernäh­rungs­wissen­schaf­ten werden in koor­di­nier­ter Form in die Schu­lungs­arbeit inte­griert.

Seit 2011 werden Ana­phy­laxie­trai­ner*innen nach einem standar­disier­ten Curri­culum an den AGATE-Akademien aus­gebil­det. Die Aner­ken­nung von Hospi­tations­zen­tren erfolgt durch die einzelnen zerti­fi­zier­ten Akade­mien. Falls der Bedarf steigt, kann die Aner­ken­nung evtl. auch über den Vor­stand der AGATE geschehen.

AGNES-, AGAS- und AGATE – Trainer*innen haben jährlich gemeinsame Qualitätstreffen. Ihren Ansprechpartner*in finden Sie hier.

Hier wird in Kürze das überarbeitete Qualitätshandbuch für Sie zum Download bereitstehen.